Audi Q3 breit

Am Wachstum der Volkswagen-Tochter hatten gerade die SUV-Verkäufe (im Bild Q3) einen starken Anteil. - Bild: Audi

 

Weltweit stiegen die Auslieferungen an Kunden um knapp zehn Prozent auf rund 131.300 Stück, wie die Volkswagen-Tochter am Mittwoch mitteilte.

Fast jedes dritte Auto verkaufte Audi im Juli in China. Mit 41.766 Wagen lag der Wert satte 27 Prozent höher als vor einem Jahr. In Europa blieben die Verkaufszahlen dank kräftiger Zuwächse in Großbritannien mit 60.700 Autos etwa auf dem Vorjahresniveau. Vor allem der A3 sowie die Geländelimousinen Q3 und Q5 befeuerten die Verkaufszahlen.

Mit einem Plus von 13,7 Prozent wuchs das Unternehmen auch in der Region Nordamerika. Dabei waren die USA die entscheidenden Wachstumstreiber. Im Einzelmonat Juli standen dabei 13.064 Auslieferungen für ein Wachstum von 11,6 Prozent.

Ingolstädter wollen “strategische Zielmarke schneller überspringen”

“Nach einem starken ersten Halbjahr erwarten wir, dass wir bereits in diesem Jahr unsere strategische Zielmarke von 1,5 Millionen Auslieferungen überspringen werden, also zwei Jahre früher als geplant”, sagte Audi-Vertriebsvorstand Luca de Meo.

Weltweit setzte Audi in den ersten sieben Monaten des Jahres insgesamt rund 911.800 Automobile ab und steigerte die Auslieferungen damit um 6,9 Prozent.

Audi Absatz Juli 2013

Audi-Absatz im Juli 2013. - Bild: Audi Zum Vergrößern klicken!

Alle Beiträge zu den Stichworten Audi Volkswagen China

dpa/Audi/Guido Kruschke