Audi

Der starke Euro macht Audi neben hohen Investitionen zu schaffen. Bild: Audi

Zwar kletterte der Umsatz der Volkswagen-Tochter im ersten Quartal um mehr als 10 Prozent auf knapp 13 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis blieb mit 1,3 Milliarden Euro aber in etwa auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums, wie aus den am Dienstag in Wolfsburg vorgelegten VW-Zahlen hervorgeht. Auch im vergangenen Jahr hatte Audi viel Geld für den Ausbau der Produktion ausgegeben und zudem unter dem starken Euro gelitten. Der Oberklasse-Hersteller will seine Quartalsbilanz am kommenden Montag veröffentlichen.

Alle Beiträge zum Stichwort Audi

dpa-AFX / Andreas Karius