Nun ist es offiziell: Hubert Waltl wechselt als Produktionschef nach Ingolstadt. - Bild: Audi

Nun ist es offiziell: Hubert Waltl wechselt als Produktionschef nach Ingolstadt. - Bild: Audi

Waltl löst in Ingolstadt den bisherigen Produktionschef Frank Dreves ab, der zum 31. März “auf eigenen Wunsch” aus dem Vorstand ausscheidet. Der 61-Jährige geht in den Ruhestand.

Audi-Chef Rupert Stadler lobte den scheidenden Produktionschef: “Frank Dreves hat das internationale Wachstum von Audi über viele Jahre erfolgreich vorangetrieben.”

Der 55 Jahre alte Waltl ist gelernter Werkzeugmechaniker und startet seine Karriere 1976 bei Audi. Nach verschiedenen Führungsjobswechselte er 2009 als Produktionschef der Marke Volkswagen nach Wolfsburg. Dort war Waltl einer der führenden Köpfe für den Aufbau des weltweiten VW-Produktionsnetzes. Stark voran getrieben hat Waltl das Thema Nachhaltigkeit in der Produktion.

Zweiter VW Top-Manager nach Ingolstadt

Mit Waltl wechselt innerhalb eines halben Jahres der zweite VW-Top-Mann nach Ingolstadt. Im Sommer vergangenen Jahres hatte VW bereits Entwicklungschef Ulrich Hackenberg zu Audi geschickt. Aus dem Mutterkonzern war zuletzt immer wieder Kritik zu hören, dass die Ingolstädter Tochter ihrem eigenen Werbespruch “Vorsprung durch Technik” nicht gerecht wird. Außerdem will Audi BMW als größten Oberklasse-Hersteller überholen, musste dieses Ziel aber nach hinten verschieben.

Frank Volk