Audi-RS5-eTurbo-TDI-concept

Mehr Spannung und mehr Leistung für neue Technologien: Audi wird einen Teil seines Bordnetzes von zwölf auf 48 Volt umstellen. - Bild: Audi

Die Möglichkeiten des 48 Volt Netzes hat die Volkswagen-Tochter kürzlich mit den Technikträgern Audi A6 TDI concept und RS 5 TDI concept demonstriert. Beide Modelle sind mit elektrisch angetriebenem Verdichter ausgestattet. Dieser arbeitet unabhängig von der Motorlast und verbessert das Beschleunigungsverhalten somit fundamental. Mit der 48 Volt Technologie lassen sich zudem Komfortsysteme im dynamischen Fahrwerksbereich hervorragend umsetzen. Audi wird dazu in Kürze verschiedene Anwendungen vorstellen.

Zweites Teilbordnetz als leistungsfähige Ergänzung

Mit dem heutigen Stand der Technik sind die 12 Volt Bordnetze an der Grenze ihrer Möglichkeiten angelangt. In Summe lasten die so genannten statischen Verbraucher ? vor allem bei niedrigen Temperaturen ? die Lichtmaschine, die bis zu drei kW Leistung aufbringt, komplett aus. Für neue, dynamische Verbraucher wie zum Beispiel leistungsstarke elektrisch angetriebene Verdichter reicht die Batterieleistung nicht aus. Die Lösung ist ein zweites Teilbordnetz mit einer Spannnung von 48 Volt, welches das 12 Volt Netz ergänzt.

Den kompletten Artikel lesen Sie auf produktion.de!

Alle Beiträge zum Stichwort Audi

gp / Quelle: Audi