Audi

Audi hat die Genehmigung erhalten, Fahrerassistenzsysteme der Stufe vier in Peking zu erproben. Bild: Audi

| von Stefan Grundhoff

Der deutsche Autohersteller kann seine selbstfahrenden Fahrzeuge auf mehreren Straßenabschnitten in der Beijing Economic Technological Development Area, im Shunyi District und im Fangshan District im Alltagsbetrieb erproben, um seine autonomen Fahrzeugtechnologien für die kommenden Modellgenerationen zu verbessern.

Audi hat in den vergangenen Monaten mehrere Partnerschaften geschlossen, um seine Strategie für automatisiertes Fahren und Konnektivität voranzutreiben. Kürzlich erhielt Audi eine Selbstfahrberechtigung der Stufe vier zum Testen seiner autonomen Fahrzeuge in der Stadt Wuxi in Chinas südlicher Provinz Jiangsu.

Um das autonome Fahren in China voranzutreiben, plant Audi im ersten Quartal 2019 ein Entwicklungs- und Testzentrum in Wuxi. Das dortige Testzentrum wird 150 Mitarbeiter beschäftigen und vor Ort ebenfalls autonome und vernetzte Tests der Fahrtechnik durchführen.