Audi Logo

Audi hat jetzt die volle Kontroll eüber Italdesing Giugiaro Übernommen – Bild: ks

Sechs Jahre nachdem die VW-Premiumtochter 90,1 Prozent an der legendären italienischen Designschmiede übernommen hat, hat Audi nun auch noch die restlichen 9,9 Prozent von Firmengründer Giorgetto Giugiaro (76) und dessen Sohn Fabrizio übernommen.

Wie Automotive News schreibt, ging der Deal am 28. Juni über die Bühne. In einer Mail an die Medien teilten die Giugaros demnach mit, dass sie alle Ämter in dem Unternehmen niedergelegt haben. In einem offiziellen Statement begründete Italdesign den Schritt damit, dass sich der inzwischen 76-jährige Unternehmensgründer mehr Zeit für seine persönlichen Interessen nehmen wolle. Recht unterkühlt heißt es, dass der Rücktritt und der Verkauf der Anteile keinen Einfluss auf die Entwicklung des Unternehmens haben werde, das sich auf einem Wachstumspfad befinde.

Dass es im Verhältnis zwischen Giugiaro und der aktuellen Führung von Italdesign gekriselt hat, untermauert ein anderes Detail: Mit seinen Anteilen und Ämtern gab Giugiaro auch seinen Titel als Ehrenvorsitzender des Unternehmens ab.

Giorgetto Giugiaro gilt als einer der einflussreichsten Autodeesigner der vergangenen Jahrzehnte. Seine Karriere startete er 1955 mit 17 bei Fiat. Von ihm stammen Autolegenden wie der erste VW Golf, der Ferrari 250 GT Bertone und der Saab 9000, dazu praktische alle wichtigen Fiat-Modelle.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Audi Italdesign Giugiaro
fv