Audi Q7

Der Audi Q7 ist 325 Kilogramm leichter als sein Vorgänger.- Bild: Audi

Auf der Bilanz-PK kündigte der Ingolstädter Premiumhersteller an, bis 2020 seine Produktpalette auf 60 Modelle auszuweiten. Daher investiert die Marke mit den Vier Ringen bis 2019 mehr als 24 Milliarden Euro in neue Produkte und Technik. Auch das das globale Produktionsnetzwerk wollen die Ingolstädter kontinuierlich ausbauen. 2015 will die VW-Tochter deshalb weltweit mehr als 6.000 neue Mitarbeiter einstellen.

Neuer Absatzrekord angepeilt

Vorstandsvorsitzender Rupert Stadler sagt: „Wir haben 2014 mehr geliefert als versprochen. Nach einem sehr positiven Start ins laufende Geschäftsjahr zielen wir auch 2015 auf einen neuen Absatzrekord.“ Das Unternehmen zündet dieses Jahr die nächste Stufe seiner Modelloffensive mit dem neuen Q7, dem neuen R8 und der neuen A4 Familie.

Trotz heterogenem Marktumfeld steigerte Audi 2014 die Verkäufe in allen Regionen. Insgesamt haben die Ingolstädter neue Absatzrekorde in 50 Ländern eingefahren. Weltweit hat das Unternehmen 1.741.129 Autos mit den vier Ringen auf dem Kühlergrill an Kunden ausgeliefert. Dies entspricht einem Plus von 10, Prozent. So hat Audi das ursprüngliche Absatzziel von 1,7 Millionen Autos übertroffen.

Alle Beiträge zum Stichwort Audi

gp

.