Audi Brennstoffzellenantrieb

Audi will anscheinend zum Brennstoffzellenantrieb zurückkehren. Bild: Audi

Wie das britische Magazin Autocar berichtet, wollen die Ingolstädter ihr h-tron-Programm weiter ausbauen und zum Kompetenzzentrum für Brennstoffzellentechnologie im Volkswagen Konzern machen. "Wir wollen es wirklich beschleunigen", so Audi-Vorstandsvorsitzender Bram Schot, „wir werden Wasserstoff-Brennstoffzellen mehr Priorität einräumen - mehr Geld, mehr Kapazität und mehr Vertrauen."

Ein neuer Prototyp der Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugs der sechsten Generation wird im Laufe des Jahres vorgestellt. Ein Audi FCEV-Modell mit Pilotfertigung in limitierter Stückzahl könnte seinen Kunden bis 2021 im Rahmen eines Leasingprogramms angeboten werden. Das Modell wird in einer eigenen Linie im deutschen Neckarsulm-Werk des Autoherstellers produziert werden, das derzeit die Limousinen A6, A7 und A8 fertigt.

  • Hyundai Nexo

    Hyundai Nexo. Bild: Hyundai

  • Hyundai Nexo

    Hyundai Nexo. Bild: Hyundai

  • Hyundai Nexo

    Hyundai Nexo. Bild: Hyundai

  • Hyundai Nexo

    Hyundai Nexo. Bild: Hyundai

  • Wasserstoff-Tankstellen von H2

    Wasserstoff-Tankstellen von H2. Bild: H2

  • Honda Clarity

    Honda Clarity. Bild: Honda

  • Honda Clarity

    Honda Clarity. Bild: Honda

  • Honda Clarity

    Honda Clarity. Bild: Honda

  • Honda Clarity

    Honda Clarity. Bild: Honda

  • Mercedes GLC Fuel Cell

    Mercedes GLC Fuel Cell. Bild: Daimler

  • Mercedes GLC Fuel Cell

    Mercedes GLC Fuel Cell. Bild: Daimler

  • Mercedes GLC Fuel Cell

    Mercedes GLC Fuel Cell. Bild: Daimler

  • Toyota Mirai

    Toyota Mirai. Bild: Toyota

  • Toyota Mirai

    Toyota Mirai. Bild: Toyota

  • Toyota Mirai

    Toyota Mirai. Bild: Toyota

  • Toyota Mirai

    Toyota Mirai. Bild: Toyota

  • Toyota Mirai

    Toyota Mirai. Bild: Toyota

  • Toyota Mirai

    Toyota Mirai. Bild: Toyota

  • Mercedes GLC Fuel Cell

    Mercedes GLC Fuel Cell. Bild: Daimler