Audi_Silvercar

Die Silvercar-Flotte besteht ausschließlich aus silbernen Audi A4. Bild: Audi

Silvercar spezialisiert sich auf digitalbasierte Angebote zur flexiblen Fahrzeugnutzung im gehobenen Marktsegment. Durch die Zusammenarbeit mit Audi soll das Mobilitätsangebot in den USA erweitern werden.

Silvercar bietet seinen Kunden ein exklusives Mietwagen-Angebot an amerikanischen Flughäfen an, bei der die Flotte ausschließlich aus silbernen Audi A4 besteht. Das Unternehmen ist an 15 US-Standorten vertreten und hat seinen Sitz in Austin, Texas (USA). Silverstar beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. Audi hält seit 2015 eine Minderheitsbeteiligung an dem Mobilitätsdienstleister, denn "Audi und Silvercar verbindet die gleiche Vision",  sagt Dietmar Voggenreiter, Audi-Vorstand für Vertrieb und Marketing. "Wir wollen unseren Kunden einen neuen, flexiblen Zugang zu Mobilität öffnen und dabei in jeder Hinsicht Premium bieten."

Mit Audi shared fleet haben die beiden Partner bereits einen ersten gemeinsamen Mobilitätsdienst auf dem US-Markt eingeführt. Um noch mehr Mobilitätsangebote zusammen zu entwickeln und aufzubauen, will Audi nun sämtliche Anteile an Silvercar übernehmen. Wie dieVW-Tochter mitteilte, rechnet man noch in diesem Halbjahr mit einem Abschluss der Transaktion.