Faurecia-Hauptsitz

Faurecia wurde für seine karrierefördernden Trainee-Programme mit dem Gütesiegel
„ABSOLVENTA Trainee Auszeichnung 2016“ prämiert. Bild: Faurecia.

Wie aus einer Mitteilung des Zulieferers hervorgeht, bildet dieser aktuell rund 300 junge Menschen in verschiedenen Geschäftsfeldern aus. Die Auszeichnung werde nur an ausgewählte Unternehmen vergeben, die besonderen Voraussetzungen entsprechen, heißt es weiter. So müssen sie eine Charta erfüllen, die das anspruchsvolle Ausbildungssystem bekunde. Nach den Anforderungen von ABSOLVENTA müssen die Programme elementarer Bestandteil des Talent- und Nachfolgemanagements des Unternehmens sein und auf eine langfristige Zusammenarbeit der Trainees in einer Expertenoder Managementfunktion ausgerichtet sein. Zudem übernehmen die Trainees von Beginn an verantwortungsvolle Aufgaben und werden in ihrer Rolle als Trainee von erfahrenen Führungskräften unterstützt. Sie durchlaufen während der Programme mehrere Unternehmensbereiche. Wie aus einer Unternehmensmitteilung hervorgeht, sei dabei auch eine Auslandsstation und die Teilnahme an Lernmaßnahmen wie Fach- oder Verhaltenstrainings wichtig. Des Weiteren müsse die Vergütung und Dauer der Trainee-Programme in einem sinnvollen Verhältnis zu den strukturell verankerten Lerninhalten und Entwicklungszielen der Programme stehen. Letztendlich müsse die Qualität des Traineeships durch interne und externe Evaluationsmaßnahmen sichergestellt werden. Erfülle ein Unternehmen diese Charta, könne die Auszeichnung verliehen werden.