Tesla Model X

Die Produktion des Model X ist erst in den letzten Wochen des Jahres 2015 so richtig in Fahrt gekommen. Bild: Tesla

Erst ganz zum Jahresende sei die Produktion auf 238 Wagen des Modells pro Woche hochgeschraubt worden, gab das kalifornische Unternehmen bekannt. Das führte dazu, dass der Autobauer in dem Quartal zwar gut 500 Fahrzeuge vom Model X baute – aber über die Hälfte davon nicht auszuliefern schaffte.

Das Model X sollte ursprünglich bereits 2014 auf den Markt kommen. Wegen diverser technischer Schwierigkeiten verzögerten sich die ersten Auslieferungen bis vergangenen Herbst.

Die Limousine Model S – lange Zeit das einige Tesla-Fahrzeug – blieb damit mit Abstand die wichtigste Stütze des Geschäfts. Mit knapp 17.200 ausgelieferten Einheiten der Elektro-Limousine im vierten Quartal schafften die Kalifornier das angekündigte Jahresziel von über 50.000 Wagen.

4.500 neue Mitarbeiter

Das von Elon Musk geführte Unternehmen sieht sich trotz der im Vergleich zu Branchen-Schwergewichten kleinen Größe als Vorreiter in Sachen E-Mobility und automatisiertes Fahren. Wie das Magazin Hybrid Cars jetzt erfahren hat, will Musk für sein Autopilot-Programm 4.500 neue Mitarbeiter einstellen. Aktuell beschäftigt Tesla rund 14.000 Mitarbeiter.

Laut Einschätzung der Marktbeobachter von IHS Automotive hat ohnehin schon der Kampf um die besten Experten für das automatisierte Fahren begonnen. Schließlich versucht nahezu jeder Hersteller dieses Thema voranzutreiben; der Bedarf an der nötigen Man-Power steigt.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Tesla E-Mobility

gp