Mary Barra, GM

Mary Barra hat ihrem Unternehmen einen strikten Sparkurs verordnet. Bild: GM

Zudem soll das Designcenter in Detroit / Michigan auf den neuesten Stand gebracht werden. Nach Informationen von Automotive News hat GM-Chefin Mary Barra in dem Schreiben die Notwendigkeit erklärt, die Kosten trotz eines starken dritten Quartals weiter senken zu müssen: „Unsere strukturellen Kosten sind heute weder an den Marktrealitäten noch an den Transformationsprioritäten, die vor uns liegen, ausgerichtet. Wir müssen jetzt wichtige Maßnahmen ergreifen, um dieses Problem anzugehen, während unser Unternehmen und die Wirtschaft stark sind.“ Erste Berichte über die Absicht von GM, Angestellten in Nordamerika Buyouts anzubieten, waren aufgetaucht, nachdem die Ergebnisse des dritten Quartals bekannt gegeben worden waren. Obwohl es in einem gewinnbringenden Quartal nicht zwingend sinnvoll erscheint, die Anzahl der Mitarbeiter zu reduzieren, will GM sich vor einer kapitalintensiven Entwicklung sowie Unsicherheiten bei Zöllen und Rohstoffkosten absichern.