Autoliv_Geely_Autonomes Fahren

Geely hat jetzt den Auftrag zur Entwicklung und Produktion von Level 3-Technologie an Autoliv vergeben. Bild: Autoliv

Dass Autoliv von Geely für die Entwicklung, Produktion und Integration des ersten Level 3-Systems gewählt wurde, kommt nicht überraschend und zeigt das Netzwerk auf, das die Zhejiang Geely Holding, neuerdings auch größter Aktionär bei Daimler, inzwischen gesponnen hat:

Vor gut einem Jahr haben Autoliv und Volvo Cars das Software Joint-Venture Zenuity gegründet. In der neuen Gesellschaft bündeln die Unternehmen ihr Know-how zur Entwicklung des autonomen Fahrens. Volvo wiederum gehört, wie Geely Auto, zur Zhejiang Geely Holding.

Zum geplanten ersten Level 3-Auto von Geely steuern Autoliv und Zenuity das komplette System bei, von der elektronischen Steuereinheit über Radar Systeme, Stereokameras bis hin zur Sofwareintegration. In einem Statement bezeichnete Autoliv-CEO Carlson den Auftrag von Geely als wichtigen Schritt um in China noch tiefer Fuß zu fassen. Wann Geely sein erstes Level 3-Auto auf den Markt bringen wird, ist noch nicht bekannt.

Bislang bietet Audi im A8 als erster Hersteller autonomes Fahren auf Level 3 in einem Serienauto an. Allerdings ist das System aufgrund des fehlenden rechtlichen Rahmens in der Praxis bislang nicht nutzbar.

Audi A8: Technik-Highlights des Ingolstädter Flaggschiffs

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?