Autoliv_Geely_Autonomes Fahren

Geely hat jetzt den Auftrag zur Entwicklung und Produktion von Level 3-Technologie an Autoliv vergeben. Bild: Autoliv

| von Frank Volk

Dass Autoliv von Geely für die Entwicklung, Produktion und Integration des ersten Level 3-Systems gewählt wurde, kommt nicht überraschend und zeigt das Netzwerk auf, das die Zhejiang Geely Holding, neuerdings auch größter Aktionär bei Daimler, inzwischen gesponnen hat:

Vor gut einem Jahr haben Autoliv und Volvo Cars das Software Joint-Venture Zenuity gegründet. In der neuen Gesellschaft bündeln die Unternehmen ihr Know-how zur Entwicklung des autonomen Fahrens. Volvo wiederum gehört, wie Geely Auto, zur Zhejiang Geely Holding.

Zum geplanten ersten Level 3-Auto von Geely steuern Autoliv und Zenuity das komplette System bei, von der elektronischen Steuereinheit über Radar Systeme, Stereokameras bis hin zur Sofwareintegration. In einem Statement bezeichnete Autoliv-CEO Carlson den Auftrag von Geely als wichtigen Schritt um in China noch tiefer Fuß zu fassen. Wann Geely sein erstes Level 3-Auto auf den Markt bringen wird, ist noch nicht bekannt.

Bislang bietet Audi im A8 als erster Hersteller autonomes Fahren auf Level 3 in einem Serienauto an. Allerdings ist das System aufgrund des fehlenden rechtlichen Rahmens in der Praxis bislang nicht nutzbar.

Audi A8: Technik-Highlights des Ingolstädter Flaggschiffs

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.