AUTOMOBIL FORUM Graz: Rund 200 Teilnehmer, Manager und Spezialisten der OEMs und ihrer Lieferanten,

AUTOMOBIL FORUM Graz: Rund 200 Teilnehmer, Manager und Spezialisten der OEMs und ihrer Lieferanten, sind auch 2010 wieder in der Steiermark. - Bild: APR/Schiffer

Zuerst sprechen Claus Möhlenkamp von der Freudenberg Dichtungs- und Schwingungstechnik über Kosteninnovationen entlang der Produktionsentwicklungskette sowie Bernd von Regius, Qualitätsmanager der Ford-Werke GmbH über Qualität in der Produktentwicklung.

Es folgen Pitt Moos, Produktmanager bei Smart, sowie Prof. Martin Winter vom Institut für physikalische Chemie der WWU Münster, die beide zum Themenfeld E-Mobility referieren werden.

Am Nachmittag sprechen Bernd Gombert, Leiter Mechatronik bei der Schaeffler-Gruppe, über die Hybrid-Strategie der Herzogenauracher an den Beispielen eDifferential und eWheelDrive, sowie Werner Kropsbauer, Sprecher der Geschäftsführung bei der MBtech Group, über den DualX E-Drive.

Abschließend zeigt Nikolaus Soellner, Partner bei A.T. Kearney, das Fabrik-Layout der Zukunft unter dem Blickwinkel, wie Elektromobilität die Produktionsprozesse beeinflusst.

Das 12. AUTOMOBIL FORUM Graz – der Jahreskongress der europäischen Automobilhersteller und Zulieferer – findet vom 27. bis 28. Oktober 2010 in der Steiermark statt. Die Veranstaltung steht dieses Jahr unter dem Motto: ‘Die Zukunft der Automobilindustrie in Europa – Von der Produktion zum Kunden’.

Andreas Gottwald