Der Renault Kadjar ist eines der wichtigsten in Genf zu sehenden Modelle aus dem wachsenden Bereich

Der Renault Kadjar ist eines der wichtigsten in Genf zu sehenden Modelle aus dem wachsenden Bereich an B- und C-Segment SUV. Bild: Renault

Warum das so ist, haben die Marktexperten von IHS Automotive ausgerechnet. Nach deren Einschätzung bleibt der Absatz bei Fahrzeugen mit klassischen Designformen im B- und C-Segment bis zum Ende des Jahrzehnts zwar stabil und kann von 4,7 Millionen verkauften Einheiten im vergangenen Jahr auf 5,3 Millionen sogar leicht zulegen. Die Wachstumsmusik im Kleinwagnsegment und in der Mittelklasse kommt aber laut IHS-Expertin Stephanie Brinley “ohne Zweifel” von SUV- und Crossover-Modellen. Hier wird der Absatz laut IHS von 1,1 Millionen Einheiten auf 3,2 Millionen hoch schießen. Und auch oberhalb der kleineren Fahrzeugsegmente geht die Entwicklung zu Modellen mit erhöhter Sitzposition. Dass dabei die wenigsten die Bezeichnung Geländewagen verdienen, spielt längst keine Rolle mehr; auch dass diese Fahrzeuge besonders viel Sprit brauchen, ist eine Story von gestern.

Der Entwicklung tragen die Hersteller längst Rechnung. Knapp 30 neue SUV sind im Jahr 2015 zu erwarten, hat Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer anlässlich dem bevorstehenden Autosalon nachgezählt. Renault bringt den oberhalb des Captur angesiedelten Kadjar an den Markt. Gegen Ende des Jahres stellt VW die zweite Generation des Tiguan und den auf dem Polo-basierende Kleinst-SUV VW Taigun vor. BMW bringt die zweite Generation des BMW X1, die jetzt auf der neuen Fronantriebsplattform UKL basiert. Ford stellt im Jahr 2015 den SUV Edge, Fiat den 500X, Audi seinen Q7 in zweiter Generation, Mercedes den GLC und das GLE Coupé, Volvo den XC 90, Mazda die Erweiterung der Modellinie mit dem Kompakt-SUV CX-3, Suzuki den neuen Vitara und Cadillac den SUV Escalade vor.

Eines der wichtigsten in Genf zu sehenden Fahrzeuge aus der Liga der kompakten SUV ist der Renault Kadjar. Von hoher Bedeutung für Hyundai ist der neue Tucson. Die Koreaner gehen mit dem neuen Modell auch in Europa weg vom beliebigen Namen ix35 zurück zum Tucson. Der Kompakt-SUV war einst Wegbereiter für den Aufstieg Hyundais in Europa.

Sinnbildlich für den sich vollziehenden Wandel steht Nissans Kleinwagenstudie Sway, mit dem die Japaner einen Ausblick auf den nächsten Micra geben. Diese zeigt: aus dem klassischen Kleinwagen wird ein fescher Crossover.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern SUV-Modelle Automobil-Salon Genf

Frank Volk