avtovaz-lada-renault

AvtoVaz plant, Komponenten selbst zu produzieren. – Bild: Renault

Laut Insider Angaben existieren bereits Pläne, größere Summen in Komponenten-Fabriken zu investieren. Unter anderem sei geplant, Sitze und kleinere Metallteile selbst herzustellen. “Wir haben die Gebäude und teilweise auch das Equipment. Das heißt, dass wir nicht bei null anfangen müssen”, erklärt Jewgeni Belinin, verantwortlich für die Finanzen beim russischen Autobauer. Des Weiteren sei geplant, sich bei Zulieferern zu bedienen mit den Renault-Nissan zusammen arbeitet.

Hintergrund der neuen Strategie ist die komplizierte und oft undurchschaubare Lage auf dem russischen Zulieferer-Markt. Teilweise haben manche russische Zulieferer eine Monopalstellung bei bestimmten Komponenten, so dass AvtoVaz gezwungen ist, zu überhöhten Preisen einzukaufen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Russland Avtovaz Lada

Gabriel Pankow / Quelle: IHS