Baidu-Logo

Baidu setzt seit einigen Monaten autonome Fahrzeuge auf einer Testrecke bei Tianjin ein. Bild: Baidu

Der Testlauf soll unter Alltagsbedingungen Daten über die Position des Autos, die Wahrnehmung der Umgebung und das autonome Fahren selbst zu sammeln. Der in China ansässige Suchmaschinen-Gigant Baidu investiert stark in den Bereich der künstlichen Intelligenz, um diese zukünftig bei seinen autonomen Fahrzeugen einzusetzen.

Kürzlich stellte Baidu mit Apollo 2.5 die verbesserte Version seiner offenen autonomen Fahrplattform vor, die die Sensorkosten um bis zu 90 Prozent reduzieren soll. Apollo hat bisher 100 Partner mit der offenen Plattform zusammengebracht. Hauptziel der Regierung ist es, China zum führenden Land für autonome Fahrzeuge werden zu lassen. Im Januar kündigten Baidu und BlackBerry eine Zusammenarbeit an, um den Einsatz vernetzter und autonomer Fahrzeugtechnologien weltweit zu beschleunigen.

  • Bytons Studie K-Byte

    Bytons Studie K-Byte wurde auf der CES Asia 2018 umlagert. Bild: press-inform / Gomoll

  • Minibus Apolong

    Der Minibus Apolong entspringt einer Kooperation von Baidu und King Long. Bild: press-inform / Gomoll

  • Neue Innenraum-Konzepte

    Neue Innenraum-Konzepte waren auf der CES Asia 2018 ein Publikumsrenner. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Neusoft Research

    Neusoft Research entwickelt intelligente Ladestrategien und autonome Fahrfunktionen. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Niedliche Roboter

    Niedliche Roboter gehören bei der CES Asia 2018 dazu. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Roadstar AI

    Roadstar AI sammelt Daten für das autonome Fahren. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Sitzprobe auf Folien

    Sitzprobe? Gerne, aber bitte auf Folien! Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Soling

    Soling tüftelt ebenfalls an Innenräumen. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Baku

    Baku hat nicht ganz neue Ideen für die letzte Meile parat. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Leap Motor

    Leap Motor hat auf der CES Asia 2018 die Heracles Elektro Plattform dabei. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Byton

    Byton plant, nach dem SUV M-Byte eine Limousine auf den Markt zu bringen. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Elektro-Skateboard

    Das Elektro Skateboard beschleunigt oder bremst je nach Gewichtsverlagerung. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Singulato iS6 Heck

    Beim Singulato iS6 besänftigt das Heck den nachfolgenden Verkehr. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Singulato iS6

    Der Singulato iS6 war auf der CES Asia 2018 heiß begehrt. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Selbstmördertüren beim Singulato

    Die Selbstmördertüren erleichtern beim Singulato iS6 das Einsteigen. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Umfeld-Sensorik

    Die für das autonome Fahren nötige Umfeld-Sensorik war auf der CES Asia 2018 gefragt. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Gestensteuerung für das Smartphone

    Eine Gestensteuerung für das Smartphone wurde auf der CES Asia 2018 vorgestellt. Bild: press-inform / Gomoll

  • Gelächelt wird immer noch viel auf der CES Asia 2018

    Gelächelt wird immer noch viel auf der CES Asia 2018. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Große Tablet Displays

    Große Tablet Displays gehören in China zu einem modernen Cockpit. Bild: press-inform / Gomoll

  • CES Asia 2018: Software von ir.deto

    ir.deto hat eine Software entwickelt, die Schutz vor Hackern bietet. Bild: press-inform / Gomoll