Bang und Olufsen

Audiospezialist Bang und Olufsen verändert Organisationsstruktur. Bild: Bang und Olufsen

Bang&Olufsen hat die bisherige Organisationsstruktur überarbeitet. Um den Anforderungen wachsender Märkte in Europa, den USA und in China Rechnung zu tragen, haben die Audiospezialisten eine neue strategische Struktur aus globalen sowie aus regionalen Teams eingesetzt.

Die zuvor markenorientierten Abteilungen Marketing, PR und Sales Strategy wurden zu globalen Teams konsolidiert, die aus dem südlich von München gelegenen Pullach operieren. Global Automotive Marketing wird von Johannes Schüler geleitet, die Lenkung der Aktivitäten von Global Automotive Public Relations obliegt Gunhild Ehrhardt-Kruft. In Kürze wird bekannt gegeben, wer die neu geschaffene Führungsposition des Head of Global Automotive Sales Strategy bekleiden wird, die für die Konzeptentwicklung im Bereich der verkaufsfördernden Maßnahmen, der Schulungskonzepte sowie der Marktforschung verantwortlich zeichnen wird.

Die globalen Teams unterstützen die drei regionalen Teams, die für den Vertrieb, das Marketing, Trainings und regionale Presseaktivitäten zuständig sind. Leiter des für Europa zuständigen Teams ist Philipp Graf am Standort Pullach, der zudem als OEM-Ansprechpartner in Vertriebsfragen fungiert. Crystal Xu leitet das für die APAC-Region zuständige Team am Standort Shanghai. Michael Cory ist der Leiter des für die amerikanische Region verantwortlichen Teams in Chicago. Alle globalen und regionalen Teamleiter sind Olaf Nothhelfer direkt unterstellt, der an Jens Peter Zinck, Vice President und Head of Automotive bei Bang & Olufsen, berichtet.

Die neue Organisationsstruktur sei das Ergebnis des ständig wachsenden Automobilgeschäfts für Bang & Olufsen sowie der zügig voranschreitenden Expansion in den USA und China. Federführend beim Strukturwandel war Olaf Nothhelfer, Global Sales, Marketing und PR Director der Audiospezialisten.

Alle Beiträge zum Stichwort Automobilzulieferer

Gabriel Pankow / Bang&Olufsen