Markus und Zwillingsbruder Frank Fichtner aus der Geschäftsführung von BFFT lassen sich viel einfallen, um den Mitarbeitern ?Spaß bei der Arbeit? zu bieten. Bild: BFFT

Markus und Zwillingsbruder Frank Fichtner aus der Geschäftsführung von BFFT lassen sich viel einfallen, um den Mitarbeitern ?Spaß bei der Arbeit? zu bieten. Bild: BFFT

BFFT wurde im FOCUS Arbeitgeber-Ranking 2014 Sieger der Kategorie Automobilindustrie/Mittelstand. Dieses Jahr zählt das Unternehmen auf Platz 2 erneut zu den besten Arbeitgebern der Branche. „Es freut mich wahnsinnig, dass wir wieder unter den Top 3 sind. Das heißt für uns, dass die Wertschätzung der Mitarbeiter dem Unternehmen gegenüber genauso hoch geblieben ist wie voriges Jahr“, so Markus Fichtner. FOCUS erstellt das Arbeitgeber-Ranking jährlich gemeinsam mit dem Karrierenetzwerk Xing, der Arbeitgeberbewertungsplattform Kununu und dem Statistikportal Statista. Sie befragen Mitarbeiter unter anderem, was sie im Job zufrieden macht und ob sie ihren Arbeitgeber weiterempfehlen würden. 2015 kamen Bewertungen von über 70.000 Angestellten aus allen Hierarchie- und Altersstufen und 22 Branchen zusammen.

Wie es in einer Mitteilung des Entwicklungsexperten mit Stammsitz in Gaimersheim bei Ingolstadt heißt, komme der Sieg nicht von ungefähr, denn im Unternehmen lasse man sich viel einfallen, um die Mitarbeiter zu motivieren. Spaß bei der Arbeit sei bei BFFT eine wichtige Größe. So duzen sich alle vom Azubi bis zu den Chefs und in bayerischer Tradition zähle das Wort mit Handschlag. Für den Workout zwischendurch gibt es ein modernes Fitness-Studio. Zudem finden regelmäßig Mitarbeiterevents statt, etwa auf exklusiven „BFFT Fansofas“ im Fußballstadion, in der Eishockeyarena und im 3D-Kino. BFFT zählt mit seinen Kernkompetenzen in automobilen Trendthemen wie Infotainment, Elektrifizierung und Fahrerassistenzsysteme zur ersten Reihe der Entwicklungsdienstleister.

Alle Beiträge zum Stichwort BFFT

fu