Dr. Manfred Bischoff

Manfred Bischoff soll den

Manfred Bischoff soll den Aufsichtsrat von Daimler weitere fünf Jahre leiten. Das Kontrollgremium wolle der Hauptversammlung am 13. April in Berlin den ehemaligen Daimler-Manager erneut zur Wiederwahl vorschlagen, wie der Stuttgarter Konzern am Mittwoch mitteilte.

Seit 2006 gehört Bischoff dem Aufsichtsrat an. Drei Jahre zuvor war er als DaimlerChrysler-Vorstand ausgeschieden. Bischoff sitzt zudem im Kontrollgremium von Fraport, der Royal KPN und der italienischen UniCredit. Bei den Maschinenbauern Voith und SMS führt er den Vorsitz des Aufsichtsrates.

Manfred Schneider, der dem Gremium seit 1998 angehört und dessen Amtszeit im April ausläuft, stehe nicht mehr zur Wahl, teilte Daimler weiter mit. Für ihn soll Petraea Heynike in den Aufsichtsrat einziehen, einst die erste Frau im Vorstand des schweizer Lebensmittelkonzerns Nestlé. Die geborene Südafrikanerin werde ihre Ämter bei Nestlé im Mai niederlegen. Außerdem hat der Aufsichtsrat Lynton R. Wilson zur Wiederwahl für weitere zwei Jahre nominiert.

Dow Jones Newswires/fk