BMW 2er Coupe. Bild: BMW

Aktuelles BMW 2er Coupe: Auch die Nachfolger sollen weiter mit Heckantrieb unterwegs sein, so Presseberichte. Bild: BMW

Mitte 2018 könnte der Konkurrent des Mercedes CLA in Serie gehen. Das berichtet die Zeitschrift auto motor und sport unter Berufung auf BMW-Kreise.

Die Ingenieure von Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich machen sich auch für den Heckantrieb bei den Nachfolgern von 2er Coupé und Cabrio stark. Für eine 2er-Reihe mit Heckantrieb sprechen nicht nur die Kundenwünsche, sondern auch die Skalenerträge. Denn die Architektur mit Hinterradantrieb nutzen künftig auch 3er, 5er und 7er, mit jeweils unterschiedlichem Radstand und Spurweite.

Auch zu BMWs absatzstärkstem Modell, dem 3-er, hat die Zeitschrift Neuigkeiten. Demnach soll das Modell in seiner nächsten Generation nicht nur optisch deutlich aggressiver daherkommen und künftig mitlenkende Hinterräder bekommen.

Derzeit gibt es die sogenannte Integral-Aktivlenkung nur als Extra im 5er und 7er. Der 3er ist das erste Premium-Mittelklassemodell, das über mitlenkende Hinterräder verfügt. Da der 3er durch weiter steigende Aluminium-Anteile und Bauteile aus CFK um 70 Kilogramm leichter sein wird und nur noch knapp über 1,4 Tonnen wiegt, soll das Auto den Abstand zur Konkurrenz in Sachen Fahrdynamik deutlich vergrößern. Ende 2017 wird der neue 3er eingeführt.

Alle Beiträge zum Stichwort BMW

auto motor sport/ks