BMW i4

Der BMW i4 dürfte 2021 mit der neuen Akkutechnik auf den Markt kommen. Bild: BMW

Dadurch sollen die Batterien besser im Fahrzeug verbaut werden können, um optimales Handling und Fahrdynamik zu ermöglichen. Nach Angaben von BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich werden die Akkupakete in zukünftigen Elektroautos und Plug-In-Hybriden der bayrischen Marke niedriger verbaut, um den Schwerpunkt der Fahrzeuge weiter zu senken. So will BMW auch bei alternativen Antrieben verstärkt auf die Fahrdynamik einzahlen.

Der Batteriezellen werden derzeit in einem neuen Technikzentrum außerhalb von München entwickelt und sollen in die kommende Generation von elektrisierten Fahrzeugen Einzug halten. Das erste Modell mit der neuen Akkustruktur dürfte damit der BMW i4 sein, der 2021 auf den Markt kommt. Im Gespräch sind für die zukünftigen Elektromodelle drei Akkupakete mit 60 kWh, 90 kWh und 120 kWh, was Reichweiten von 450, 550 und 700 km ermöglicht.

  • Toyota (Akio Toyoda) und Panasonic (Kazuhiro Tsuga) vereinbaren Zusammenarbeit bei der Batterieproduktion

    Toyota (Akio Toyoda) und Panasonic (Kazuhiro Tsuga) vereinbaren Zusammenarbeit bei der Batterieproduktion. Bild: press-inform / Toyota

  • VW I.D. Crozz II

    VW plant eine Elektromobil-Offensive (Bild: VW I.D. Crozz II). Bild: Volkswagen

  • Mercedes EQ auf Nachtfahrt

    Für die Elektromobilität sind Batteriezellen in ausreichender Menge überlebenswichtig (Bild: Mercedes EQ auf Nachtfahrt). Bild: Oliver Schwarz

  • BMW i3

    BMW hat eine Batteriezellen-Kompetenzzentrum ins Leben gerufen. Bild: BMW

  • Audi e-tron

    Auch Audi wird viele Batteriezellen benötigen. Bild: press-inform / Audi

  • VW I.D. Buzz

    Die Automobilbauer unterhalten sich bereits über eine gemeinsame Initiative zur Zellproduktion. Bild: press-inform / VW / Ingo Barenschee

  • Smart Fortwo Elctric Drive.

    Smart Fortwo Elctric Drive. Bild: Smart

  • Audi R8 e-tron Technik

    Audi R8 e-tron Technik. Bild: press-inform / Audi

  • Konsortium TerraE

    Das Konsortium TerraE hat mit Fab4Lib Anfang des Jahres ein Projekt mit 19 Firmen gestartet, die eine Produktion von Batteriezellen in Deutschland anschieben will. Bild: press-inform / Denso

  • 48V-Batterie Bosch

    48V-Batterie: Boschs Versuche mit Asiaten bei den Batteriezellen gemeinsame Sache zu machen, scheiterten. Bild: Bosch

  • VW I.D. Vizzion

    VW I.D. Vizzion. Bild: press-inform

  • Skoda Vision X

    Skoda Vision X. Bild: press-inform / Skoda

  • Auch Zulieferer Continental ist bei der Zelltechnik aktiv

    Auch Zulieferer Continental ist bei der Zelltechnik aktiv. Bild: Hersteller

  • Asiaten haben bei Fertigung der Batteriezellen einen großen Vorsprung

    Die Asiaten haben bei Fertigung der Batteriezellen einen großen Vorsprung. Bild: press-inform

  • VW-Konzernchef Matthias Müller plant Milliardeninvestitionen

    VW-Konzernchef Matthias Müller plant Milliardeninvestitionen. Bild: VW