BMW-Produktion bei BMW in Berlin Spandau. Bild: BMW

BMW-Produktion bei BMW in Berlin Spandau. Bild: BMW

Ein neues Logistikzentrum für das Motorradwerk mit einem 40 Meter hohen Hochregallager soll bis 2017 auf dem Werksgelände an der Spandauer Nonnendammallee entstehen. Außerdem wird die Lackiererei ausgebaut. BMW stellt sich damit darauf ein, die Produktion mittelfristig nahezu zu verdoppeln. Im vergangenen Jahr hatten erstmals 125.000 Fahrzeuge das Werk verlassen.

Den ersten Spatenstich für das neue Logistikzentrum setzten die Verantwortlichen am Dienstagabend (13.10.). “Der Motorradmarkt entwickelt sich gegenwärtig äußerst positiv”, sagte BMW-Motorradchef Stephan Schaller. BMW wolle mit dem Einstieg in neue Segmente neue Kunden erreichen. Seit dem vergangenen Jahr bauen die Spandauer auch Elektroroller.

Allein für das Logistikzentrum würden 50 Millionen Euro investiert, sagte Schaller. Aus Sicht von Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer (CDU) setzt es international neue Maßstäbe, weil es die Abläufe im Werk deutlich verbessert.

Alle Beiträge zum Stichwort BMW

dpa-AFX/ks