BMW

BMW, Intel und Mobileye werden künftig gemeinsam die Entwicklung des automatisierten Fahrens vorantreiben. Bild: BMW

Das berichtet Reuters. Die Nachrichtenagentur beruft sich dabei auf Insiderquellen. Demnach sollen BMW-Boss Harald Krüger und seine Pendants bei Intel, Brian Krzanich, sowie Mobileye, Amnon Shashua, die Kooperation noch diese Woche Freitag (1.7.) bekannt geben.

Wie auch andere Hersteller treibt BMW die Entwicklung des automatisierten Fahrens voran. BMW-Vorstandsmitglied Klaus Fröhlich erklärte unlängst, dass das im April gestartete „Project i next“ aktuell im Hochlauf sei.

Eine Partnerschaft zwischen IT-Unternehmen und Autobauern ist nichts Ungewöhnliches. So hatte Fiat-Chrysler bereits angekündigt, bei der Entwicklung selbstfahrender Autos künftig mit Google zu kooperieren. Darüber hinaus kaufen sich OEMs in den letzten Monaten vermehrt digitale Kompetenz ein. BMW investierte zusammen mit Daimler und Audi in den Kartendienstleister Here. GM steckte Millionen in den Fahrdienstvermittler Lyft. Und auch Volkswagen holte sich mit dem Fahrdienstvermittler Gett digitale Kompetenz ins Haus.