BMW China breit

Bei dem aktuellen Rückruf geht es laut BMW um eine freiwillige Maßnahme, die nicht Teil einer weltweiten Aktion sei. Bild: BMW Group

Von den betroffenen Autos sind 138.534 nach China importiert worden, der Rest wurde im Land selbst zusammen mit BMW-Partner Brilliance gebaut. Die Befestigung der Motorsteuerung kann sich lockern oder sogar brechen. Im schlimmsten Fall könnten die Motoren ausgehen. Ein BMW-Sprecher in China bezeichnete den Rückruf als “klein”. Es handele sich um eine freiwillige Maßnahme, die nicht Teil einer weltweiten Aktion sei.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern BMW China

Colum Murphy/Dow Jones Newswires/Andreas Karius