BMW China breit

Gleich zwei Rückrufe mit insgesamt knapp 80.000 betroffenen Fahrzeugen beschäftigen derzeit BMW in China. Bild: BMW Group

Vom größeren Rückruf sind 53.317 Autos Fahrzeuge betroffen. Problem bei diesen: Durch eine zu enge Kabelführung bei der Zuleitung zur Kraftstoffpumpe kann es zum Kurzschluss kommen. Obwohl es sich um importierte Fahrzeuge handelt, geht man bei BMW davon aus, dass der Rückruf auf China beschränkt bleibt, denn: “Die Kraftstoffpumpe für China ist anders gebaut”, sagte ein Unternehmenssprecher gegenüber der AUTOMOBIL PRODUKTION. Gleichwohl werde man sich anschauen, ob es bei anderen Auslegungen ähnliche Probleme geben kann.

Vom zweiten Rückruf sind etwas über 25.000 Fahrzeuge betroffen, die vom Joint-Venture-Unternehmen BMW Brilliance Automotive in China gebaut werden. Bei den Autos vornehmlich der 3er Reihe, kann es durch eine fehlerhafte Benzinpumpe zu Zündaussetzern kommen. Betroffen sind zwischen Oktober 2013 und März 2014 produzierte Modelle.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern BMW Rückrufe

Frank Volk