BMW-Lenkrad mit Logo

BMW steigert den Umsatz im ersten Quartal deutlich, vor allem dank besserer Verkäufe in China. Bild: Pixabay

Der Überschuss sei von Januar bis Ende März um 31 Prozent auf 2,15 Milliarden Euro gestiegen, teilte der Daimler- und Audi-Konkurrent am Donnerstag (4. Mai) in München mit. Nachdem das Unternehmen im April bereits ein zweistelliges Umsatzplus und einen starken Anstieg beim Vorsteuer-Ergebnis gemeldet hatte, ist dies keine große Überraschung mehr.

BMW bestätigte zudem bei der Vorlage des ausführlichen Zahlenwerks zum ersten Quartal die Prognose für das laufende Jahr.

BMW M550i xDrive: Alternative zum Vollgas-Athleten

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?