BMW-Hauptsitz München

BMW-Hauptsitz München: Vor allem im Karosseriebau und in der Fahrzeugmontage erfordert die Integration des BMW i4 umfangreiche Maßnahmen. Bild: BMW

| von Andreas Karius

Werksleiter Robert Engelhorn sagte am Dienstag (11. Dezember): "Ein vollelektrisches Fahrzeug mit einer eigenen Architektur bei laufender Fertigung in ein bestehendes Produktionssystem zu integrieren, ist eine echte Herkulesaufgabe." In München läuft seit Oktober der neue BMW 3er vom Band, 2021 soll dort die Serienproduktion des vollelektrischen viertürigen Elektro-Coupés i4 starten.

Weil der Akku des i4 im Boden eine andere Karosserie mit sich bringt, müssen die Produktionslinien im Werk bis dahin so umgebaut werden, dass die mehr als 1000 Roboter die Karosserien des BMW 3er und 4er im Minutentakt fertigen können - und zugleich die Spezialkarosserie des BMW i4. Die 8000 Mitarbeiter des Münchner Werks am Olympiastadion bauen bisher täglich etwa 1000 3er- und 4-er-Modelle sowie 2000 Motoren.