BMW X7 SUV.

Fotos gibt es vom kommenden BMW X7 noch nicht, er soll sich optisch aber deutlich am kleineren X5 (Bild) orientieren. Foto: BMW

Im Rennen um zahlungskräftiges Publikum, will sich BMW mit dem X7 ein größeres Stück vom Kuchen im wachstumsstarken Markt luxuriöser SUV sichern. Wie die britische Autocar berichtet, befinde sich das für 2018 angekündigte Fahrzeug in der finalen Entwicklungsphase.

Geplant seien von dem X7 zwei Varianten, ein Siebensitzer sowie ein besonders luxuriöser Viersitzer, der auch als Chauffeurswagen konzipiert sei. Motorseitig soll der kapitale SUV, den die Bayern gegen den Mercedes GL und Range Rover platzieren, ähnlich ausgestattet werden wie die 7er Limousine.

Bilder von dem Fahrzeug gibt es noch nicht, es dürfte aber optisch deutliche Anleihen beim kleineren X5 nehmen. Gebaut wird der X7 in Spartanburg.

IHS Markit hat für das BMW-Dickschiff bereits eine Absatzprognose vorgelegt. So erwarten die Marktexperten im Jahr 2020 einen X7-Absatz von rund 30.000 Einheiten, die Prognose für Range Rover liegt bei 60.000 Einheiten.