Rainer Einenkel

Rainer Einenkel: "Für Bochum wird der vereinbarte Kündigungsschutz eingeschränkt und zum Teil aufgehoben." - Bild: kg

“Für Bochum wird der vereinbarte Kündigungsschutz eingeschränkt und zum Teil aufgehoben”, heißt es in einer am Freitag veröffentlichten Mitteilung des Bochumer Betriebsrats. Spätestens ab dem 1. Januar 2015 könne “unter bestimmten Voraussetzungen in Bochum betriebsbedingt gekündigt werden”. Vom 1. Januar 2017 an gebe es gar keinen Kündigungsschutz mehr. Der Bochumer Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel hatte deshalb der Vereinbarung nicht zugestimmt.

Unternehmen und Arbeitnehmervertreter hatten sich am Donnerstag darauf verständigt, in Bochum nach 2016 keine Autos mehr zu bauen. Die Nachtschicht soll bereits zum zweiten Quartal dieses Jahres wegfallen. Über eine Abfindungsregelung sollen 700 Stellen wegfallen. Im Gegenzug verlängert Opel den Kündigungsschutz um zwei Jahre bis Ende 2016. Nach dem Ende der Autoproduktion will Opel in Bochum rund 600 Arbeitsplätze im Lagerbereich und 600 weitere in einer Komponentenfertigung erhalten.

Betriebsrat kritisiert getroffene Vereinbarung

Der Bochumer Betriebsrat kritisierte, dass es für die Planungen nach 2016 keine konkreten Zusagen gebe. Außer Überschriften und einigen schwammigen Vorschlägen habe der Vorstand nichts vorgelegt. IG Metall-Chef Berthold Huber hatte nach der Grundsatzeinigung gesagt, über entscheidende Details des Zukunftsprogramms werde von Montag an verhandelt.

Über den zwischen der Gewerkschaft und dem Unternehmen ausgehandelten Tarifvertrag sollen alle IG Metall-Mitglieder bei Opel abstimmen. “Sollte ein Standort den tariflichen Regelungen nicht zustimmen, wird dieser Standort aus dem Gesamtvertrag herausgenommen”, heißt es in der Mitteilung des Bochumer Betriebsrats.

Am Sonntag ist in Bochum ein Opel-Solidaritätsfest geplant. Dort wollen der Betriebsrat und die örtliche IG Metall für ihre Forderung nach “handfesten Sicherheiten für alle Beschäftigten und konkreten Perspektiven für den Industriestandort Bochum” werben.

Alle Beiträge zu den Stichworten Opel Bochum

dpa/Guido Kruschke