Volkmar Denner, Bosch

Bosch-Chef Denner setzt auf Indien als Wachstumsmarkt. – Bild: Bosch

Indiens Automarkt ist noch weit von der Größe Chinas entfernt, Boschs Umsatzanteil aus Indien ist bisher vergleichsweise niedrig. Im Jahr 2013 waren es 1,2 Milliarden Euro – in ganz Asien 11,1 Milliarden Euro, also knapp ein Viertel des gesamten Geschäfts von Bosch.

Bis 2020 will der Konzern die Erlöse in der Region noch einmal verdoppeln. Schon jetzt betreibt Bosch in Indien das größte Entwicklungszentrum außerhalb Deutschlands.

Besonders viel erwartet Denner vom indischen Motorradmarkt. Mit Wachstumsraten von 14 Prozent gehöre er zu den besonders dynamisch wachsenden Märkten in Indien. Der Autozulieferer war erst kürzlich ins Geschäft mit Antriebssystemen für Motorräder eingestiegen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Bosch Automobilzulieferer

gp / Quellen: dpa-AFX, Bosch