Bosch Logo breit

12.000 neue Mitarbeiter will Bosch einstellen. Insbesondere IT-Spezialisten sind gefragt. – Bild: Bosch

Den größten Einstellbedarf an Akademikern haben Indien mit rund 3.200 Neueinstellungen, China mit 2.600 und Deutschland mit 1.200. Drei von vier Jobs sind im Ingenieursbereich geplant. Berufseinsteiger haben ebenfalls gute Chancen. Mit knapp jeder dritten Stelle spricht Bosch auch Mitarbeiter ohne Berufserfahrung an.

“Wir stellen verstärkt Mitarbeiter im Software-Umfeld ein. Denn Software wird mit Blick auf die zunehmende Vernetzung in allen Bereichen immer wichtiger ? von unseren Mobilitätslösungen bis zur Industrieausrüstung”, erläutert Christoph Kübel, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor von Bosch.

Der Anteil an Software und deren Komplexität wird wachsen ? sowohl in der Produktentwicklung und -herstellung, als auch in Produkten und Systemen selbst. Beispiel: Notbremssysteme für Fahrzeuge. Über einen Radar- oder Videosensor erkennt die Funktion, ob sich in der Fahrspur vor dem Auto ein Hindernis befindet. Die Software des Systems wertet in Sekundenbruchteilen die Informationen des Sensors aus und leitet wenn nötig eine Vollbremsung ein.

Darüber hinaus will Bosch bis zum Jahr 2020 weltweit den Anteil an Frauen in Führungspositionen auf 20 Prozent steigern. Insgesamt erreicht das Unternehmen aktuell bereits mehr als zwölf Prozent, in einzelnen Ländern wie China ist das Ziel schon übertroffen.

Alle Beiträge zum Stichwort Bosch

gp