Hummer H3. Bild: Wikipedia

Hummer H3: 2010 wurde die Produktion eingestellt, aktuell macht die Steuerung des Gebläsemotors aber einen Rückruf nötig. Bild: Wikipedia

Der Rückruf vom Mittwoch (8. Juli) betrifft den Hummer H3 aus den Jahren 2006 bis 2010 und das Modell H3T aus den Jahren 2009 und 2010. General Motors zufolge kann das Modul, das den Gebläsemotor für Heizung und Klimaanlage steuert, bei längerem Einsatz überhitzen, dadurch Plastikteile zum Schmelzen bringen und das Risiko eines Fahrzeugbrandes erhöhen. Dem Unternehmen sind nach eigenen Angaben 42 Fälle eines Brandes bekannt, davon hätten drei zu kleineren Verbrennungen geführt.

Der Rückruf betrifft 165.000 Fahrzeuge innerhalb der USA.

Zusätzlich gab GM ebenfalls am Mittwoch den Rückruf von 51.000 weiteren Fahrzeugen der Marke Chevrolet bekannt. Bei diesen kann es vorkommen, dass Radio sich nicht mehr ausschalten lässt und Warntöne nicht mehr funktionieren. Der Rückruf betrifft die Modelle Chevrolet Spark aus den Jahren 2014 und 2015 sowie Chevrolet Sonic aus dem Jahr 2015.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern General Motors Hummer

ks