Mercedes-Nutzfahrzeuge Brasilien

Mercedes-Nutzfahrzeuge ist seit 2017 auch in Brasilien wieder auf dem Vormarsch. Bild: Daimler

| von Stefan Grundhoff

Das Unternehmen plant, im Januar 400 Mitarbeiter und im April weitere 200 Mitarbeiter einzustellen, um die zusätzliche Schicht zu unterstützen. Vierzig der Arbeiter werden im Werk Juiz de Fora eingesetzt; die restlichen in São Bernardo do Campo. Der brasilianische Markt für mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge ist in den Monaten von Januar bis November im Vergleich zum Vorjahr um fast 45 Prozent auf 86.025 Einheiten angestiegen. Mercedes ist einer der größten Anbieter in diesem Segment und wird voraussichtlich 2018 einen Absatz von 26.900 Einheiten erzielen. IHS Markit prognostiziert, dass der brasilianische Lkw-Absatz der Schwaben im Jahr 2021 35.000 Einheiten erreichen wird.

Der größte Teil des südamerikanischen Lkw-Absatzes von Mercedes findet in Brasilien statt. Die MHCV-Produktion von Mercedes in Brasilien sank 2016 auf 20.725 Einheiten, nachdem der Umsatz über mehrere Jahre zurückging. Es wird erwartet, dass der Großteil dieser Produktion im Werk São Bernardo do Campo stattfindet. In Juiz de Fora werden voraussichtlich nur etwa 4.140 Einheiten gebaut.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.