BYD hat in den vergangenen Jahren in zwei Projekte nennenswert investiert.

BYD hat in den vergangenen Jahren in zwei Projekte nennenswert investiert. Bild: BYD

Von den knapp 410.000 verkauften BYD-Fahrzeugen waren im vergangenen Jahr über 113.000 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben, damit gehört der Hersteller weltweit zu den führenden Unternehmen im Bereich Elektromobilität.

BYD hat in den vergangenen Jahren in zwei Projekte nennenswert investiert. Besonders wichtig ist für die Batterieproduktion das Lithiumkarbonat, das BYD zusammen mit Kooperationspartner Qinghai Salt Lake Industry Group produziert. Das jährliche Volumen an Lithiumkarbonat, das aus den Minen nahe des Qinghai Sees abgebaut wird, liegt bei 200.000 Tonnen.