Byton PKW

Byton arbeitet bei Antrieb und Assistenzsystemen mit Bosch zusammen. Bild: Byton

Byton, das vom chinesischen FAW-Konzern und dem Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology Co. Ltd. (CATL) finanziell unterstützt wird, will die Serienversion des M-Byte EV Concept Ende kommenden Jahres auf den Markt bringen. Das Konzeptfahrzeug wurde erstmals im Januar 2018 auf der CES in Las Vegas vorgestellt.

Byton und Bosch haben keine weiteren Details bezüglich der Kooperationsvereinbarung bekannt gegeben. Byton will seinen Crossover zunächst mit zwei Reichweitenoptionen anbieten. Die Standardauswahl bietet einen 71-kWh-Akku und eine Reichweite von 400 Kilometern, während die aufgerüstete Batterie dank 95 kWh eine Reichweite von 520 Kilometern bietet. Die Kunden können zudem zwischen 200 kW mit Hinterradantrieb und 350 kW mit Allradantrieb wählen. Die Byton-Modelle sollen autonom nach der Stufe drei fahren können, was sich durch Software-Updates auf Stufe vier aufrüsten lässt. Die ersten Prototypen sollen ab April auf öffentlichen Straßen unterwegs sein.