Mobility Group Daimler Trucks & Buses

Daimler Trucks & Buses und der Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology Co. Limited (CATL) haben eine weltweite Liefervereinbarung über Batteriemodule für elektrische Serien-Lkw getroffen. V.l.n.r: Dr. Robin Zeng, Founder and CEO, Contemporary Amperex Technology (CATL), Gesa Reimelt, Leiterin E-Mobility Group Daimler Trucks & Buses, und Dr. Frank Reintjes, Leiter Global Powertrain, E-Mobility und Produktionsplanung Daimler Trucks. Bild: Daimler

Der chinesische Zellhersteller CATL liefert von 2021 an Batteriemodule für Daimlers elektrische Lkw. Dann sollen die schweren und mittelschweren elektrischen Lastwagen von Daimler mit einer Reichweite von bis zu 200 Kilometern in Serie gehen. CATL liefert Lithium-Ionen-Batteriemodule für die 25-Tonner, wie Daimler am Mittwoch mitteilte. Entwickelt werden die Batteriesysteme von dem Stuttgarter Autobauer, auch die Montage läuft bei Daimler in den Lkw-Werken in Mannheim und Detroit in den USA. Wie groß der Umfang des Auftrags ist, gaben die beiden Partner nicht bekannt. Daimlers leichte Lastwagen, die für den Stadtbetrieb gedacht sind, werden bereits seit 2017 in Serie gefertigt.

Daimler hatte im vergangenen Jahr bekannt gegeben, dass der Konzern sich bereits für seine Elektroautos und Lkw Batteriezellen im Wert mehr als 20 Milliarden Euro gesichert hatte - allerdings ohne die Lieferanten zu nennen.

Der Batteriehersteller Contemporary Amperex Technology Co. Limited (CATL) ist Chinas größter Batteriehersteller und einer der größten Hersteller von Zellen und Batteriemodulen weltweit. Die Chinesen planen in Deutschland derzeit eine Zellfabrik in Thüringen.