Changan Benny EV

Changan will bald nur noch Fahrzeuge mit alternativen Antrieben produzieren; der Benny EV ist ein elektrischer Kleinwagen mit einer Reichweite von 210 km. Bild: Changan

Das Investitionsvolumen für die neue Produktionsstätte von Changan soll bei insgesamt 3,0 Milliarden US-Dollar liegen. Changan kündigte im Oktober 2017 an, im Rahmen seines Shangri-la-Plans bis 2025 keine konventionellen Benzinautos mehr verkaufen zu wollen. Hierfür will der chinesische Autohersteller insgesamt 100 Milliarden CNY in seine Industriekette investieren und sein Forschungs- sowie Entwicklungsteam verstärken. Changan plant außerdem in den nächsten sieben Jahren in verschiedenen Segmenten über 30 neue Plug-in-Hybriden und Elektrofahrzeuge anzubieten.

Im vergangenen Jahr produzierte Changan fünf Elektromodelle einen Plug-in-Hybrid-Hybriden mit einem Gesamtvolumen von überschaubaren 30.400 Einheiten. IHS Markit geht davon aus, dass die Marke Changan bis 2025 sechs EV- und fünf PHEV-Modelle mit einer Stückzahl von 164.100 Einheiten produzieren wird.

  • Zotye S Concept mit betont dynamischer Formensprache. Bild: press-inform / Gomoll

    Zotye S Concept mit betont dynamischer Formensprache. Bild: press-inform / Gomoll

  • Diese Changan-Studie passt auch in einen Batman-Film. Bild: press-inform / Gomoll

    Diese Changan-Studie passt auch in einen Batman-Film. Bild: press-inform / Gomoll

  • Qiantu Motor tüftelt weiter an seinem Elektro-Supersportwagen. Bild: press-inform / Gomoll

    Qiantu Motor tüftelt weiter an seinem Elektro-Supersportwagen. Bild: press-inform / Gomoll

  • Range-Rover-Gegner Hong Qi LS5. Bild: press-inform / Gomoll

    Range-Rover-Gegner Hong Qi LS5. Bild: press-inform / Gomoll

  • Roewe GT Liverpool Edition. Bild: press-inform / Gomoll

    Roewe GT Liverpool Edition. Bild: press-inform / Gomoll

  • Seltener Gast auf der Shanghai Autos Show der Pickup Maxus T60. Bild: press-inform / Gomoll

    Seltener Gast auf der Shanghai Autos Show der Pickup Maxus T60. Bild: press-inform / Gomoll

  • Range Rover Evoque lässt grüßen: Landwind X7. Bild: press-inform / Gomoll

    Range Rover Evoque lässt grüßen: Landwind X7. Bild: press-inform / Gomoll

  • Beim Cockpit des Haval H6 ist die Materialanmutung nicht überragend. Bild: press-inform / Gomoll

    Beim Cockpit des Haval H6 ist die Materialanmutung nicht überragend. Bild: press-inform / Gomoll

  • Der BYD Dynasty kann sich sehen lassen. Bild: press-inform / Gomoll

    Der BYD Dynasty kann sich sehen lassen. Bild: press-inform / Gomoll

  • Der Einfluss des europäischen Designs ist beim Changan CS 95 unübersehbar. Bild: press-inform

    Der Einfluss des europäischen Designs ist beim Changan CS 95 unübersehbar. Bild: press-inform

  • Der Haval H6 ist ein Bestseller. Bild: press-inform / Gomoll

    Der Haval H6 ist ein Bestseller. Bild: press-inform / Gomoll

  • Der Landwind X2 hat vergleichsweise kompakte Abmessungen. Bild: press-inform / Gomoll

    Der Landwind X2 hat vergleichsweise kompakte Abmessungen. Bild: press-inform / Gomoll

  • Der Nio es8 wurde mit Spannung erwartet, das Design ist eher konventionell. Bild: press-inform / Gomoll

    Der Nio es8 wurde mit Spannung erwartet, das Design ist eher konventionell. Bild: press-inform / Gomoll

  • Die Ähnlichkeit zum Porsche Macan ist beim Zotye SR 9 nicht zu übersehen. Bild: press-inform / Gomoll

    Die Ähnlichkeit zum Porsche Macan ist beim Zotye SR 9 nicht zu übersehen. Bild: press-inform / Gomoll

  • Die Studie WEY Pi4 VV7X zeigt die neue Formensprache. Bild:

    Die Studie WEY Pi4 VV7X zeigt die neue Formensprache. Bild:

  • Die Verarbeitung des BYD Tang 100 S49 ist nicht über jeden Zweifel erhaben. Bild:

    Die Verarbeitung des BYD Tang 100 S49 ist nicht über jeden Zweifel erhaben. Bild:

  • Ja es gibt sie noch, die Limousinen wie den Hawtai WS 55. Bild: press-inform / Gomoll

    Ja es gibt sie noch, die Limousinen wie den Hawtai WS 55. Bild: press-inform / Gomoll