Volkswagen-Logo

Ohne die andauernd hohe Nachfrage in China stünden die Wolfsburger deutlich schlechter da. Bild: ks

Ein anhaltend starkes China-Geschäft hat dem VW-Konzern im vergangenen Monat sein Verkaufsplus gerettet. Der Autobauer mit seinen zwölf Marken lieferte im Oktober 870.300 Fahrzeuge an Kunden in aller Welt aus. Das ist eine Steigerung um 4,7 Prozent. Nach den ersten zehn Monaten 2016 kamen bislang fast 8,5 Millionen Fahrzeuge zusammen - 2,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das teilte Europas größter Autobauer am Freitag in Wolfsburg mit.

Damit dürfte Volkswagen auch in diesem Jahr trotz der Diesel-Krise wieder mehr als zehn Millionen Fahrzeuge verkaufen. Allerdings stünde VW ohne den Boom in China weitaus schlechter da, schwächelt der Autobauer doch in anderen Regionen wie Nord- und Südamerika und auch im Heimatmarkt Deutschland. Während es in China für den Konzern bei den Auslieferungen um 16,6 Prozent nach oben ging, verlor das Unternehmen im wichtigen US-Markt 9,5 Prozent.

Weltweit lieferte Volkswagen im Oktober 511 500 Fahrzeuge mit dem VW-Logo aus, das war ein Plus von 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Seit Jahresanfang wurden damit fast 4,9 Millionen VW-Fahrzeuge an Kunden übergeben, das war ein Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Mehr als jedes zweite Auto der Marke verkaufte VW in China - dort stiegen die Auslieferungen seit Jahresanfang um 12,3 Prozent. Bezogen auf den Monat Oktober ergab sich ein Zuwachs um 19,1 Prozent. In Europa gingen die Auslieferungen dagegen im abgelaufenen Monat kräftig zurück.

Das sind die meistverkauften Automarken 2016

  • Platz 19: Die Mazda-Verkäufe liegen im Zeitraum des Rankings bei zirka 100.000 Fahrzeugen. Bild: Morgan Segal

    Platz 19: Die Mazda-Verkäufe liegen im Zeitraum des Rankings bei zirka 100.000 Fahrzeugen. Bild: Morgan Segal

  • Platz 18: Mit annähernd 108.000 verkauften Modellen liegt Mini im Ranking knapp vor Mazda. Bild: BMW

    Platz 18: Mit annähernd 108.000 verkauften Modellen liegt Mini im Ranking knapp vor Mazda. Bild: BMW

  • Platz 17: Mit etwa 172.000 verkauften Fahrzeugen landet Seat auf Platz 17 - das sind fast 64.000 mehr als bei Mini. Im August legte die Automarke um 16,6 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres zu. Bild: Seat

    Platz 17: Mit etwa 172.000 verkauften Fahrzeugen landet Seat auf Platz 17 - das sind fast 64.000 mehr als bei Mini. Im August legte die Automarke um 16,6 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres zu. Bild: Seat

  • Platz 16: Einen satten Anstieg von 28,3 Prozent im August kann Kia im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnen. Insgesamt verkaufte der PKW-Hersteller in der Zeitspanne der JATO-Auswertung rund 190.000 Exemplare. Bild: Kia

    Platz 16: Einen satten Anstieg von 28,3 Prozent im August kann Kia im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnen. Insgesamt verkaufte der PKW-Hersteller in der Zeitspanne der JATO-Auswertung rund 190.000 Exemplare. Bild: Kia

  • Platz 15: Die Marke Dacia setzte in den letzen acht Monaten zirka 200.000 Modelle ab und erzielte im August einen Anstieg von satten 33,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit lag die Marke um knapp 10.000 Einheiten vor Kia. Bild: Dacia

    Platz 15: Die Marke Dacia setzte in den letzen acht Monaten zirka 200.000 Modelle ab und erzielte im August einen Anstieg von satten 33,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit lag die Marke um knapp 10.000 Einheiten vor Kia. Bild: Dacia

  • Platz 14: Hyundai verkaufte in den Monaten Januar bis August 2016 zirka 216.000 Fahrzeuge. Bild: Hyundai

    Platz 14: Hyundai verkaufte in den Monaten Januar bis August 2016 zirka 216.000 Fahrzeuge. Bild: Hyundai

  • Platz 13: Die Verkäufe von Skoda von 220.000 Modellen überstiegen die von Hyundai nur um rund 4.000 Fahrzeuge. Bild: Skoda

    Platz 13: Die Verkäufe von Skoda von 220.000 Modellen überstiegen die von Hyundai nur um rund 4.000 Fahrzeuge. Bild: Skoda

  • Platz 12: Toyota vertrieb in den letzten acht Monaten rund 243.000 Autos. Diesen August waren es zirka 20.000 Modelle, was eine Steigerung von 16,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Toyota Bild: Toyota

    Platz 12: Toyota vertrieb in den letzten acht Monaten rund 243.000 Autos. Diesen August waren es zirka 20.000 Modelle, was eine Steigerung von 16,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Toyota Bild: Toyota

  • Platz 11: Nissan erreichte mit 265.000 Verkäufen im Auswertungszeitraum der JATO-Analyse Platz 11. Bild: Nissan

    Platz 11: Nissan erreichte mit 265.000 Verkäufen im Auswertungszeitraum der JATO-Analyse Platz 11. Bild: Nissan

  • Platz 10: Rund 302.000 Citroenmodelle wurden in den vergangenen acht Monaten verkauft. Bild: Norbert Aepli, Switzerland / CC BY 3.0 / wikimedia.org

    Platz 10: Rund 302.000 Citroenmodelle wurden in den vergangenen acht Monaten verkauft. Bild: Norbert Aepli, Switzerland / CC BY 3.0 / wikimedia.org

  • Platz 9: BMW setzte im Zeitraum der JATO-Statistik rund 387.000 Fahrzeuge ab, das sind ganze 85.000 mehr als Citroen auf Platz 15. Bild: BMW

    Platz 9: BMW setzte im Zeitraum der JATO-Statistik rund 387.000 Fahrzeuge ab, das sind ganze 85.000 mehr als Citroen auf Platz 15. Bild: BMW

  • Platz 8: Die Marke Mercedes erzielte mit rund 420.000 verkauften Autos Platz 8 im JATO-Ranking. Bild: Mercedes

    Platz 8: Die Marke Mercedes erzielte mit rund 420.000 verkauften Autos Platz 8 im JATO-Ranking. Bild: Mercedes

  • Platz 7: Fiat erzielte in den letzten acht Monaten 432.000 Gesamtverkäufe. Im Vergleich zum August des Jahres 2015 wurde in diesem August eine Verkaufssteigerung von 22,7 Prozent erreicht. Bild: Fiat

    Platz 7: Fiat erzielte in den letzten acht Monaten 432.000 Gesamtverkäufe. Im Vergleich zum August des Jahres 2015 wurde in diesem August eine Verkaufssteigerung von 22,7 Prozent erreicht. Bild: Fiat

  • Platz 6: Nur um knapp 3.000 Einheiten liegt Audi vor Fiat. Die gesamte Verkaufszahl von Audi-Modellen in den vergangenen acht Monaten beträgt rund 435.000. Bild: Audi

    Platz 6: Nur um knapp 3.000 Einheiten liegt Audi vor Fiat. Die gesamte Verkaufszahl von Audi-Modellen in den vergangenen acht Monaten beträgt rund 435.000. Bild: Audi

  • Platz 5: Peugeot verkaufte in den vergangenen acht Monaten rund 453.000 Exemplare. Bild: Peugeot

    Platz 5: Peugeot verkaufte in den vergangenen acht Monaten rund 453.000 Exemplare. Bild: Peugeot

  • Platz 4: Die Marke Opel/Vauxhall setzte in den vergangenen acht Monaten zirka 503.000 Modelle ab. Bild: Opel

    Platz 4: Die Marke Opel/Vauxhall setzte in den vergangenen acht Monaten zirka 503.000 Modelle ab. Bild: Opel

  • Platz 3: Auf das Treppchen gelangt Renault mit 540.000 abgesetzten Fahrzeugen in den letzten 8 Monaten. Bild: Renault

    Platz 3: Auf das Treppchen gelangt Renault mit 540.000 abgesetzten Fahrzeugen in den letzten 8 Monaten. Bild: Renault

  • Platz 2: Durch einen starken Absatz in den Monaten Juli und August hat Ford den Rivalen Renault überholt. Rund 554.000 Fahrzeuge gingen in den letzten acht Monaten an die Käufer. Bild: Ford

    Platz 2: Durch einen starken Absatz in den Monaten Juli und August hat Ford den Rivalen Renault überholt. Rund 554.000 Fahrzeuge gingen in den letzten acht Monaten an die Käufer. Bild: Ford

  • Platz 1: Volkswagen bleibt unangefochten auf dem ersten Platz - mit deutlichem Abstand von 289.000 Einheiten vor dem zweitplatzierten Ford. Insgesamt rund 829.000 Verkäufe verzeichnet der Branchenprimus in Europa. Bild: Volkswagen

    Platz 1: Volkswagen bleibt unangefochten auf dem ersten Platz - mit deutlichem Abstand von 289.000 Einheiten vor dem zweitplatzierten Ford. Insgesamt rund 829.000 Verkäufe verzeichnet der Branchenprimus in Europa. Bild: Volkswagen