GM China breit

Der Juli war kein guter Absatzmonat für den amerikanischen Autobauer General Motors. - Bild: dpa

Im Juli fielen die Fahrzeugverkäufe von GM und ihren chinesischen Joint Ventures um 1,8 Prozent auf 173.398 Einheiten, wie der US-Autobauer am Freitag mitteilte. Im Juni hatte der Autobauer noch knapp zehn Prozent mehr Fahrzeuge in dem Land abgesetzt.

In den ersten sieben Monaten des Jahres belief sich der Gesamtabsatz von GM und den verbundenen Joint Ventures auf 1,4 Millionen, das ist ein noch Plus von 4,4 Prozenz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Alle Beiträge zu den Stichworten General Motors China

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke