Der Range Rover Evoque ist eines der JLR-Autos aus chinesischer Fertigung. Derzeit läuft es beim

Der Range Rover Evoque ist eines der JLR-Autos aus chinesischer Fertigung. Derzeit läuft es beim Absatz nicht gut für die Briten. Bild: JLR

Die Zahlen gehen aus einem aktuellen Bericht der China Automobile Dealers Association hervor. Die Standzeiten von Neuwagen gelten als wichtiger Stimmungsindikator. Die Juni-Zahlen nun unterstreichen die schwache Verfassung des chinesischen Marktes. So stehen importierte Neuwagen im Durchschnitt 73 Tage, bis sich ein Käufer fand. Im Monat zuvor waren es 76 Tage.

Am gefragtesten sind nach dieser Statistik immer noch die in China produzierten Autos der globalen Marken. Diese finden im Durchschnitt nach 45 Tagen einen Käufer, die Standzeiten der chinesischen Marken lagen im Juni bei 55 Tagen.

Am schwersten haben es laut dieser Statistik die Händler von Jaguar Land Rover. Die Standzeiten der britischen Marken liegen im negativen Sinne extrem über dem Durchschnitt bei 113 Tagen. JLR-Joint-Venture-Partner Chery geht es mit 101 Tagen nur unwesentlich besser. Ebenfalls oberhalb der kritischen 60-Tage-Marke liegen FAW Car (63 Tage) und Dongfeng Citroen (61 Tage).

Das derzeit erreichte Durchschnittslevel bezeichnet IHS Automotive als “unverändert hoch”. Die langen Standzeiten sind einer der Hauptgründe, warum immer mehr Händler in China nach Finanzhilfen der Hersteller rufen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern China JLR

fv