China-Elektromobilität-Changan-Geely-3-16

Mit vereinten Kräften Richtung E-Mobility: Changan hat jetzt ein Joint-Venture mit CHS Technologies bekannt gegeben. Bild: Changan

China Hybrid Systems (CHS) geht aus einem 2014 gegründeten Joint-Venture zwischen Geely  und dem Batteriekomponenten-Zulieferer Corun hervor und hat inzwischen mehrere Plug-in-Hybrid-Antriebe zur Serienreife entwickelt, auf die nun auch Changan Auto zugriff hat. Laut einem Bericht lokaler Medien hat CHS erst kürzlich staatliche Förderung in Größenordnung von umgerechnet 150 Millionen US-Dollar zur weiteren Stärkung seiner Entwicklungsaktivitäten im Bereich Hybridantriebe bewilligt bekommen.

Changan und Geely gehören mit einer Produktionszahl von rund 1,3 Millionen Einheiten, respektive knapp unter einer Million Fahrzeuge im Jahr 2015 zu den größten lokalen China-Marken. Geely profitiert technologisch zudem stark von seiner europäischen Tochter Volvo.