Wichtigstes Hybridmodell von Toyota in China ist aktuell der in Shanghai 2015 vorgestellte Corolla

Wichtigstes Hybridmodell von Toyota in China ist aktuell der in Shanghai 2015 vorgestellte Corolla Hybrid. Wie auch der Prius profitiert das Modell nicht von der staatlichen Förderung. Bild: Toyota

Ausgerchnet Hybrid-Pionier Toyota gurkt in China mächtig hinter der Entwicklung zur Elektromobilität her und profitiert bislang praktisch überhaupt nicht von den aufgelegten staatlichen Förderprgrammen, denn: mit dem Corolla und dem Prius hat man zwar zwei lokal gefertigte Hybride im Angebot. Bei den Modellen ist der E-Motor aber mit dem Benziner kombiniert, förderfähig in China sind aber nur rein elektrische Fahrzeuge oder über das Stromnetz ladbare Plug-in-Hybride mit einer rein elektrischen Reichweite von 50 Kilometern. Die Scharte möchte man nun auswetzen. Von den in den nächsten fünf Jahren kommenden neuen Modellen sollen gut die Häfte über Hybrid-Antriebe verfügen, darunter auch Plug-in-Hybride. Den Abastzanteil der Autos mit alternativem Antrieb wolle FAW Toyota bis 2020 auf 20 bis 30 Prozent erhöhen, schreibt China Daily unter Berufung auf Unternehmenskreise. Wichtigstes Hybridmodell von Toyota in China ist derzeit der 2015 eingeführte Corolla. 2016 will der Autobauer rund 40.000 Einheiten von dem Modell absetzen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Toyota China

fv