Akku in einem VW up!

Akku in einem VW up!: Die chinesische Regierung will sich zukünftig verstärkt um das Recycling von Akkus kümmern. Bild: Volkswagen

Laut einer Bekanntmachung des chinesischen Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie sollen Städte und Regionen die Fahrzeughersteller ermutigen, Recyclingdienste einzurichten und mit Batterieherstellern, Gebrauchtwagen- und Schrotthändlern bei der Einrichtung regionaler Recyclingsysteme zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus plant das Ministerium die Anzahl neuer Unternehmen, die sich mit Batterierecycling befassen, verstärkt zu kontrollieren und bestehende Recyclingzentren optimal zu nutzen. Nach einem Bericht der Xinhua State Agency sank der Preis für eine Batterie pro Wattstunde, die in Neufahrzeugen verbaut wird, 2017 um 25 Prozent auf 1,45 CNY (0,21 Dollar).

Das NEV-Segment in China verzeichnete in den letzten Jahren einen starken Anstieg, wobei die Produktion im Jahr 2017 um 53,8 Prozent auf 794.000 Einheiten stieg. Laut IHS Markit soll die Zahl der NEVs (Elektroautos und PHEVs) in China bis 2020 auf 2,79 Millionen Einheiten ansteigen. Die steigende Produktion wird für eine größere Nachfrage nach Ersatzakkus sorgen und gleichzeitig ein größeres Augenmerk auf gebrauchten Batterien erfordern. Letztes Jahr wies das Gao Gong Institute, ein chinesisches Forschungsunternehmen aus Shenzhen, darauf hin, dass das Volumen der überflüssigen Batterien in China im Jahre 2020 auf 250.000 Tonnen ansteigen könnte. Das wäre der vierfache Wert von 2016.