Mercedes GLA in China

Mercedes GLA in China: Nach einem Plus von 9,9 Prozent in diesem Jahr soll der chinesische Automarkt in diesem Jahr nur noch um 8 Prozent steigen. Bild: Daimler

Im Dezember betrug das Plus zum Vorjahresmonat zwar 16 Prozent auf 2,06 Millionen verkaufte Autos – das konnte nach den Angaben des chinesischen Branchenverbandes CAAM vom Montag die insgesamt schwache zweite Jahreshälfte aber nicht mehr wettmachen. Ab den Sommermonaten war die Nachfrage deutlich abgeflaut. Aufs Jahr gesehen liegt das Absatzwachstum bei 9,9 Prozent, das entspricht 19,7 Millionen Fahrzeugen. Ein Jahr zuvor waren die Verkäufe noch um 16 Prozent gestiegen.

2015 dürfte das Plus noch schmaler ausfallen, der Verband rechnet mit rund 8 Prozent mehr verkauften Autos. Am größten dürfte der Sprung bei den Geländewagen ähnlichen großen SUV-Modellen sein – hier wird mit einem Plus von einem Viertel auf gut 5 Millionen Stück gerechnet.

Die Händler im Land versuchen dem schwächeren Wachstum in den übrigen Segmenten mit deutlichen Rabatten gegenzusteuern. Denn der Verkaufsdruck steigt. Jüngst erst hatte die Händlervereinigung des deutschen Autobauers BMW in einem Kompromiss den Münchenern die Zahlung von nach Händlerangaben fast 700 Millionen Euro abgerungen. Die Autohäuser hatten mit einem Bestellstopp gedroht. Die Verkaufsziele seien zu hoch gesteckt, so dass viele den Jahresendbonus nicht erreichen könnten und auf Verlusten sitzenblieben, lautete die Beschwerde.

Nach Angaben von einzelnen Händlerorganisationen stehen in China derzeit so viele Autos auf den Höfen wie noch nie. Grund könnte auch sein, dass wegen der starken Luftverschmutzung im Land einige Städte wie Peking und Shanghai bereits die Zahl der Neuzulassungen beschränken. Weitere Metropolen könnten folgen.

Nach Jahrzehnten des schnellen Wachstums schaltet die chinesische Volkswirtschaft einen Gang zurück. 2015 dürfte die Wirtschaftsleistung in dem Land um 7 Prozent zulegen nach geschätzt 7,4 Prozent im abgelaufenen Jahr. Das verlangsamt auch den Verkauf von Autos.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern China Automarkt

dpa-AFX/ks