FDG Electric Vehicles

FDG Electric Vehicles formt ein Joint Venture mit einer chinesischen Provinzregierung. Bild: FDG Electric Vehicles

Wie chinesische Medien berichten, sollen in der Fertigungsstätte einmal 150.000 E-Autos jährlich von den Bändern rollen. Auch zahlreiche Komponenten für die Stromer will das Joint Venture zwischen dem Guizhou Provincial Peoples Government und FDG Electric Vehicles produzieren.

Gemeinsam investieren die Provinzregierung und der E-Auto-Spezialist, der 51 Prozent der Anteile hält, rund 170 Millionen Dollar in das Projekt. Über einen genauen Zeitplan, wann etwa das Werk gebaut werden soll und wann der Produktionsstart ist, ist derzeit noch nichts bekannt.

FDG Electric Vehicles kann große Erfahrung bei Entwicklung und Bau von elektrisch betriebenen Fahrzeugen vorweisen. Das an der Hong Konger Börse gelistete Unternehmen unterhält bereits zwei Werke für die Produktion von Elektrofahrzeugen im Reich der Mitte. Dabei produziert FDG neben Elektroautos auch Kleinbusse mit Elektroantrieb.

Darüber hinaus verfügt der Konzern über eine eigene  Batteriefertigung in der Volksrepublik. Auch in puncto Entwicklung und Forschung macht FDG auf sich aufmerksam. Forschungszentren bestehen in Peking und in Shanghai.