China Straße in Peking

Laut PCA verzeichnet der chinesische Automarkt im Mai den ersten Zuwachs seit Juni 2019. Bild: Pixabay

| von Roswitha Maier

Demnach legten die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent auf 1,64 Millionen Fahrzeuge zu. Damit verzeichnete der größte Automarkt der Welt laut PCA-Angaben den ersten Zuwachs seit Juni 2019. Im Vergleich zum Vormonat habe das Absatzplus bei 12,3 Prozent gelegen, hieß es.

Dennoch geht der Branchenverband davon aus, dass der Absatz in China in diesem Jahr um rund 10 Prozent sinken könnte - nicht zuletzt wegen der herben Einbrüche auf dem Höhepunkt der Corona-Krise. Es wäre der dritte Rückgang in Folge, nachdem der chinesische Markt bereits in den vergangenen beiden Jahren geschrumpft war.

Im Vergleich zum Herstellerverband CAAM (China Association of Automobile Manufacturers) gibt sich PCA aber optimistischer: So hatte der Herstellerverband im Mai davor gewarnt, dass der Absatz in China in diesem Jahr um bis zu 25 Prozent einbrechen könnte.

Der Verband PCA misst den Verkauf von Händlern an Endkunden und bezieht dabei Pkw, SUV und leichte Nutzfahrzeuge ein. Der CAAM misst den Absatz von Pkws und kleineren Nutzfahrzeugen an die Händler.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.