Citroen Cactus

In Deutschland ist der Citroen Cactus ein Exot, global verkauft sich das Autos besser als erwartet, weshalb jetzt die Produktion ausgeweitet wird. Bild: Citroen / press-inform

Mit etwa etwa 70.000 verkauften Einheiten des Modells mit den auffälligen Kunststoff-Knautschzonen hatte der französische Autobauer gerechnet, 74.000 sind es geworden. Damit ist der Verkaufshöhepunkt noch nicht erreicht. IHS Automotive rechnet nach einer aktuellen Analyse mit einem Anstieg der Verkaufszahlen in diesem Jahr auf 84.000 Einheiten, bevor es 2016 dann wieder auf 78.000 Fahrzeuge zurück geht. Die Marktexperten attestieren dem Modell, dass es die ihm zugdeachte Rolle erfüllt, der PSA-Marke im Meer der Volumenhersteller einen eigenen Charakter zu verleihen.

Der Erfolg des Cactus hat bei den Franzosen inzwischen den Appetit auf mehr geweckt. So hat Markenchefin Linda Jackson gegenüber Automotive News bestätigt, dass man die Produktion im spanischen Werk Villaverde vor den Toren Madrids um etwa 10.000 Einheiten erhöhen werde. Mit der zusätzlichen Produktion sollen die weiteren Märkte Australien und Südafrika bedient werden. Derzeit denkt man bei den Franzosen auch darüber nach, das Modell in Südostasien anzubieten.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Citroen Citroen Cactus

fv