Wolfgang Schäfer

Wolfgang Schäfer: Ein Grund für die Knappheit beim Synthesekautschuk ist weiter die Erdbebenkatastrophe in Japan. - Bild: Continental

Zwar hätten die Preise für den Rohstoff Naturkautschuk nach den Rekordwerten zum Jahresbeginn inzwischen etwas nachgegeben, sagte Finanzvorstand Wolfgang Schäfer am Freitag in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

Dieser Rückgang werde jedoch durch die explodierenden Kosten für künstliche Kautschuk-Mischungen aufgefressen, erklärte der Manager: “Die Preise sind da extrem gestiegen, sie haben sich fast verdoppelt.”

Ein Grund für die Knappheit beim sogenannten Synthesekautschuk auf dem Weltmarkt sei weiter die Erdbebenkatastrophe in Japan. Dort arbeiten an sieben Standorten rund 950 Beschäftigte für den Conti-Konzern.

Alle Beiträge zum Stichwort Continental Japan

dpa-AFX/Guido Kruschke