Ford-Fiesta-Produktion

In Köln produziert Ford den seinen Bestseller Fiesta. – Bild: Ford

Daenen kam erstmals 1990 zu dem Autobauer. Er arbeitete zunächst in Genk als Koordinator im Bereich Qualitätssysteme. Dem folgten verschiedene Positionen als Manager in der Kölner und Genker Fahrzeugproduktion. So war er beispielsweise von 2001 bis 2002 als Qualitätsmanager in der Kölner Fertigung tätig. In den Jahren darauf verantwortete er unter anderem die Lackiererei sowie die Endmontage in Genk, Anfang 2013 wurde er Werkleiter des Standorts. Der gebürtige Flame hat einen Masterabschluss in Mathematik und Statistik von der Katholieke Universiteit Leuven.

Rene Wolf verantwortet in seiner neuen Position als Vizepräsident für den Bereich Fertigung von Ford Sollers ab sofort die Fertigung aller Standorte des Unternehmens in Russland. Wolf, seit 2013 Werkleiter in Köln, begann seine Karriere bei Ford im Jahr 1991. Seitdem bekleidete er verschiedene Führungspositionen an den deutschen Produktionsstandorten des Herstellers sowie in Großbritannien und der Türkei: Vor seiner Tätigkeit als Werkleiter in Köln, war er unter anderem Fertigungsleiter des Standorts, Leiter des Montagewerks in Saarlouis sowie Leiter des Bereichs Karosserie/Presswerk in Köln. Von 2005 bis 2006 war er darüber hinaus als Qualitätsmanager in der Nutzfahrzeugproduktion in den Werken in Großbritannien und der Türkei eingesetzt. Wolf hat an der Technischen Universität (TU) Dresden Elektrotechnik auf Diplom studiert.

Alle Beiträge zum Stichwort Ford

gp